BikeNow: Auf der grünen Welle durch die Stadt.

Testfahrer*in werden

Smart City Dresden

Immer vernetzt mit dem Dresdener Verkehrsleitsystem


BikeNow ist eine App die Radfahrer dabei unterstützt, entspannter anzukommen und dabei noch etwas gutes für den Radverkehr in Dresden zu tun.

Nachdem du die App installiert und die Anfangseinstellungen vorgenommen hast, kanns los gehen. Du suchst dir dein Ziel in Dresden aus und bekommst einen Routenvorschlag von deinem aktuellen Standpunkt aus. Und schon kanns los gehen. Der Clou dabei ist, dass dir die App sagt, wann an der nächsten Ampel grün und wann rot ist. Damit du weißt, ob du lieber noch etwas in die Pedale treten solltest oder ob du dir entspannt Zeit lassen kannst, schlägt dir die App auch noch eine Geschwindigkeit vor. Wenn du die einhälst, kommst du bei grün an und kannst die Ampel ohne lästigen Stopp überqueren.
Ganz nebenbei spendest du deine anonymisierten Bewegungsdaten und hilfst damit eine Datenbasis zu schaffen, mit der wir den Radverkehr analysieren und verbessern können.

Navigation

Lass dich durch Dresden navigieren!

Statistiken

Sammel Statistiken über dein Fahrverhalten!

Grüne Welle

BikeNow zeigt dir live, wann die Ampel auf Grün schaltet!

Wie funktioniert es?

Wie funktioniert BikeNow?

Das BikeNow-System baut auf den Funktionen des Verkehrsmanagementsystems VAMOS (Verkehrs-Analyse-, -Management- und -Optimiserungs-System) der Landeshauptstadt Dresden auf und besteht aus den Komponenten Gatewayserver, der BikeNow-App und dem Crowdsourcing-Server.

VAMOS

In Dresden gibt es ca. 500 Kreuzungen, die durch Ampeln (Lichtsignalanlagen) gesteuert werden. Ca. 270 dieser Anlagen liefern Informationen über den Schaltzustand, also ob eine Ampel gerade rot oder grün zeigt. Da diese Information technisch bedingt ca. 2 min benötigt, um von der Ampel in das Mangementsystem übertragen zu werden, kann BikeNow im Moment noch nicht mit Echtzeitdaten arbeiten. Aber die Wissenschaftler an der TU Dresden haben einen Algorithmus entwickelt, der aus den Daten eine Prognose errechnet. Diese Prognose wird dann auf dein Smartphone übertragen und dient als Grundlage für die Geschwindigkeitsempfehlung. Wie der Name aber schon sagt, handelt es sich um eine Prognose, es kann also auch sein, dass diese manchmal nicht ganz stimmt. Aber daran wird gerade gearbeitet.

Der Gatewayserver

Weil das VAMOS ein Verkehrsmanagementsystem ist, welches in Echtzeit den Verkehr in der Stadt Dresden regelt, muss es natürlich vor dem Zugriff von außen geschützt werden. Damit die Apps also nicht direkt mit dem Sytem kommunizieren müssen, wurde als Zwischenstufe der Gatewayserver eingebaut. Dieser erhält die aktuellen Grünzeitprognosen aus dem Managementsystem und stellt sie deiner App zur Verfügung. Damit deine App die Informationen für die richtige Ampel beim Gatewayserver abrufen kann, wird deine aktuelle Position erfasst und an den Server übermittelt, dort aber nicht gespeichert.

Die App

Dein Smartphone erfasst mit den integrierten GPS-Sensoren deine aktuelle Position und Geschwindigkeit. Dann holt es sich beim Gatewayserver die Prognosedaten für die nächste auf deiner Route liegende Ampel. Mit diesen Informationen kann eine Geschwindigkeit berechnet werden, bei der du bei grün an der nächsten Ampel ankommst. Diese muss jetzt nur noch auf deinem Display angezeigt werden und schon weißt du, wie schnell du fahren solltest.

Der Crowdsourcing-Server

Crowdsourcing oder Crowdsensing nennt das Sammeln von Daten durch eine vielzahl von Menschen. Auf unserem Crowdsourcing-Server sammeln wir unter strengen und transparenten Datenschutzmaßnahmen die anonymisierten Bewegungsdaten von Radfahrenden. Mit den so gesammelten Verkehsdaten wollen wir neue Erkenntnisse über den Radverkehr gewinnen und diesen verbessern. Die ausgewerteten Daten werden an das VAMOS übertragen und helfen so beim optimieren des Verkehrs. Indem du BikeNow nutzt und deine Daten zur Verfügung stellst, hilfst du also dem Radverkehr und der Verkehrsforschung.

Datenschutz

Wir legen höchsten Wert auf Datenschutz!

Mehr erfahren

Kostenlos

BikeNow kann kostenlos verwendet werden!

Hilf mit

Du unterstützt ein Forschungsprojekt der Technischen Universität Dresden!

Wie kann ich helfen?

Wie kann ich mit meinen Daten helfen?

Die Bewegungsdaten von Radfahrenden werden auch als Floating Bike Data (FBD) bezeichnet. Anhand dieser Daten können Geschwindigkeiten auf Strecken ermittelt werden. Für die Ampeln, für die wir noch keine Daten haben können wir sehen, wo die Radfahrenden besonders oft oder besonders lange warten müssen. Mit diesen Informationen kann die Radverkehrinfrastruktur an den Stellen verbessert werden, an denen es am dringendsten notwendig ist. Bisher beruht die Verkehrsplanung im wesentlichen auf Prognosen und punktuellen Zählungen. Wo die Radfahrenden tatsächlich lang fahren und ob die Radwege richtig konzipiert und gebaut sind, lässt sich nur schwer erfassen. Hier helfen die Daten, die mit BikeNow erhoben werden, das Gesamtbild zu vervollständigen und neue Aspekte und Abhängigkeiten des Radverkehrs zu untersuchen.

Eine Veröffentlichung zur Entwicklung von BikeNow ist hier zu finden.

Team